Relewanzen 171210: Auf und Zug. Was bergauf echt abfährt.

*

Hüh!

Auf dem Rückweg nach München musste der ICE mit rund 200 Ehrengästen und Journalisten an Bord mehrmals anhalten, die Fahrt dauerte rund sechs Stunden, knapp zwei Stunden länger als geplant – und damit in etwa so lange, wie die Schnellzüge zwischen Berlin und München vor dem Fahrplanwechsel unterwegs waren.

GMX

DAS haben sie in der Tagesschau nicht gemeldet, lol. Die Lügenpresse musste die Erfolgsgeschichte aufrechterhalten.

*

Bitcoin statt ICE: Hier wird wirklich beschleunigt!

Rund um den Bitcoin überschlagen sich die Ereignisse immer mehr. Erstmals stieg der Wert einer Einheit der Digitalwährung jetzt über 16.000 US-Dollar – nach nur 1.000 Dollar zum Jahresbeginn. Gleichzeitig schwankt der Kurs immer stärker; binnen weniger Stunden um tausende von Dollar. 

GMX

Danisch meint ja, Geldwäsche oder sowas könnte den Hype treiben. Ich habe eine andere Idee:

Die Kursentwicklung zeigt, daß der Bitcoin als ernstzunehmende alternative „Währung“ auf keinen Fall taugt. Wäre ich die 40 (siehe about 1), würde ich alles daran setzen, den Bitcoin und seine Kollegen als Konkurrenzwährung zu zerstören. Wie macht man das? Nun, man baut eine Kerze (einen ultrasteilen Kursanstieg) und läßt den Kurs dann ebenso schnell steil fallen. Danach ist der Bitcoin – jedenfalls als Alternativwährung tot.

Gerade den Artikel weiter gelesen, und da steht es ja auch schon, lol:

Der Bitcoin macht damit einen Karriereschritt auf dem Weg vom Anarcho-Cyberprodukt in die etablierte Finanzbranche, denn Bitcoins werden durch die Futures auch für große, institutionelle Investoren besser handelbar. Insidern zufolge plant sogar die große US-Investmentbank Goldman Sachs, für bestimmte Kunden Bitcoin-Futures abzuwickeln. Das Ansehen wächst also, was ein wichtiger Grund für den jüngsten Wertzuwachs und den verstärkten Bitcoin-Hype ist. Allerdings ist das nicht im Sinne vieler Bitcoin-Fans, die in den Cyber-Münzen eine dezentral organisierte Alternative zu etablierten Währungen sehen. Die starken Kursschwankungen machen den Bitcoin als Zahlungsmittel jedoch vollkommen ungeeignet. In Bitcoin-Foren wird bedauert, dass der Finanzmarkt eine gute Idee aufsauge und zerstöre.

Meine Rede. Auch an diesem Beispiel zeigt sich, daß man die Dinge im Weltgeschehen besser einordnen kann, wenn man About 1-3 (wirklich) verstanden hat.

Es ist schon genial, mit welchen Methoden „sie“ steuern. Oft schon war hier Thema: WIE machen sie es? Hier haben wir ein Paradebeispiel.

Man darf gespannt sein, wie sie die von Putin und Freunden geplante alternative Weltwährung zum Dollar bekämpfen werden. Mit Krieg?

*

Da geht die Reise hin.

Martin Schulz will bis zum Jahr 2025 Nationen abschaffen zugunsten eines Brüsseler Superstaates. – Liberal-Konservative Reformer (LKR): „Wir brauchen eine schlanke, effiziente EU und keine Vereinigten Staaten von Europa“

MMnews

Auf Ebene 3 reiben sich 40 Unsichtbare die Hände und freuen sich über die gelungene Büttel-Installation. Bei der angestrebten Übernahme der Weltherrschaft stören autarke starke Völker und Nationen nur. Außer dem einen, auserwählten Volk natürlich.

*

 

 

Advertisements

Durchgenudelte Schnecken als Kraftfutter für die Zukunft – Ein Text von Frankstein

*

Durchgenudelte Schnecken als Kraftfutter für die Zukunft

(Von Frankstein)

Ein Physio-Therapeut erklärte mir kürzlich, dass erste Beweise für menschliche Evolution nachgewiesen wurden. So haben aktuelle Generationen eine deutlich gesteigerte Fingermotorik, die sei erforderlich wegen der Bedienung der Mäusekinos, die auch Smartphones genannt werden. Allerdings zum Schwingen eines Vorschlaghammers nicht geignet. Wir waren einig, dass es weniger eine Evolution als eine Deformation ist.
Einig waren wir auch, dass sich unsere Eßgewohnheiten dramatisch ändern müßten.
Fingerfood statt Schweineschnitzel, aus einem gemeinsamen Topf gegriffelt. Denn wie anders sollten 10 Milliarden in der nahen Zukunft ernährt werden?
Diese oder eine andere Zukunft durch aktives Tun zu gestalten, ist der Antrieb für die Flüchtlingshelfer. Da erklären ältere Herren – die ihre Zukunft schon hinter sich haben- blutjungen SyrerInnen den Akkusativ. Und eine Initiative “ Lux und Leben“ vermittelt “ kreatives Schreiben“, wohl ahnend, dass alleine Märchenerzählen künftig nicht mehr ausreicht. Das kleine Dummerchen mit Namen Betty Kolodzy weiß nicht, dass unsere gesamte Menschheitsgeschichte aus jüdischen Schreibstuben für kreatives Schreiben stammt. Und nicht nur die vergangene, auch die heutige. Offensichtlich hat das Gehirn seine Motorik in die Finger ausgelagert und jetzt keinerlei Kontrolle mehr.
So vergißt die FR eine Krokodilsträne über das harte Urteil gegen einen VW-Manager, erklärt sogar die unterschiedlichen Rechtsauffassungen in den USA und Deutschland. Gleichwohl ruft die nach der harten Hand der Politik und der Justiz, um dem Konzern den Garaus zu machen. Nach dem Motto “ töte einen und die anderen werden sich glücklich schätzen, wenn sie nur ausgepeitscht werden“.
Die Stuttgarter Zeitung hat Bedenken wegen des Familiennachzuges der Kriegsflüchtlinge. Diese müßten ja ebenfalls wieder das Land verlassen, wenn der Krieg beendet ist. Andersrum könne man den Aufgenommenen ja nicht zumuten, von ihren Familien länger getrennt zu bleiben. Die Bedenken gelten den Befindlichkeiten der Invasoren und nicht der Bevölkerung des eigenen Landes. Sie nennt sich eine deutsche Zeitung in einem Deutschen Land und sorgt sich um die Befindlichkeiten fremder Leute.
Offensichtlich fällt das Niemanden mehr auf, allenfalls denen, die ihre Gehirnmotorik noch am rechten Platz haben. Für Berlin kann man das ausschließen = 60.000 neue Einwohner in Jahresfrist, 60 Milliarden Euro Schulden und der Senat plant eine Zukunftsinitiative. Vermutlich werden mit den zusätzlichen 2 Milliarden für den Bildungsbereich Schulen für kreatives Schreiben unterstützt. Ich nenne das kreatürliches Versagen durch kreatives Geschmiere kompensieren.
Was man so auch der SPD unterstellen kann. Überhaupt herrscht überall Geschmiere in übelster Form. Offensichtlich sind die alle mit durchgenudelten Schnecken gefüttert worden, die zur Verflüssigung der Gehirnmassen führten und zur Zeit in den Fingern angekommen ist. Und am Ende im Wurmfortsatz landen wird. Wozu dann die ganze Kreativität, wenn schlußendlich Niemand mehr sie wahrnimmt, geschweige denn sie würdigen kann?

*

Relewanzen 171209: 15 Jahre für rohen Speck. Speck küssen verboten. Neger will shoppen!

*

Speck geht gar nicht

Der US-Amerikaner Michael Wolfe wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt, nachdem er im Januar 2016 in eine Moschee eingebrochen war und ein Stück rohen Speck neben der Eingangstür ablegte. Auf den Aufzeichnungen einer Außenkamera sieht man, wie der vermummte 37-Jährige randalierte, wobei er die Moscheefenster und Lampen mit einer Machete zerschlagen hat und danach das Stück Fleisch im Gebetshaus liegen ließ.

RT

Ich kommentiere das mal nicht.

*

Flüchtling und Küsse

In der italienischen Hauptstadt soll ein Flüchtling aus dem westafrikanischen Land Mali ein Paar angegriffen haben, weil er es unanständig fand, dass es „gegenüber einer Moschee“ Händchen hielt und sich küsste.

RT    9/2017

Ein Flüchtling.

Man sollte ihn aus dem Land schmeißen. Was denn sonst?

*

Doppelmörder fordert Shopping

Der Doppelmörder Abraham Ukbagabir, der eine lebenslange Freiheitsstrafe im Gefängnis in der Stadt Södertälje abbüßt, hat das Recht gefordert, in McDonalds oder Burger King essen und einkaufen gehen zu dürfen.

https://deutsch.rt.com/newsticker/58002-schweden-zu-lebenslanger-strafe-verurteilte-verlangt-mcdonalds-zu-besuchen/

Ein Neger. Doppelmörder. Verlangt.

Wieso melden die Pressehuren sowas? Wieso vermodert der nicht einfach irgendwo still in seinem Knast?

*

Kulturkritik: Des Tatortreinigers Kampf. „Der Tatortreiniger“ oder „Jud Süß“? Wie „sie“ es machen. Eine Rhetorikschulung.

*

Der Tatortreiniger als moderner Jud Süß

Ich kam zu der Serie „Der Tatortreiniger“, weil mir der Hauptdarsteller aus der Serie „Mord mit Aussicht“ als Bulle bekannt war und ich den nebst der ganzen Serie (mit wenigen Ausnahmen) eigentlich ganz witzig fand.

Ich lade dann alles was es gibt, von juttupp runter und guck manchmal mehrere Folgen hintereinander an. So auch jetzt beim Tatortreiniger. Gestern guckte ich nebenbei die ersten drei oder vier Folgen und überlegte, ob ich die gut finden soll. Naja, so zum Nebenbeiglotzen gehen die. Manchmal sogar witzige Kleinelemente. Eine Mizzi Meyer (Pseudonym) schrieb den Kram. Gefällig, dachte ich bis vorhin. Tut nicht weh.

Heute fiel ich um. Die volle Hammersendung. Man wurde plötzlich und unerwartet richtig politisch, und kleiner als Hitler und Nazis ging es nicht. Ein mit Zwangsgeld finanziertes geniales Mach- und Hetzwerk, das seines Gleichen sucht.

Ziemlich ekelhaft gemacht, aber das alleine wäre ja nicht erwähnenswert. Der wirkliche Clou ist die exzellente Rhetoriktechnik der Dialoge, die eines sehr verdeutlicht. Man muß den gutgemachten Dreck auch einfach mal loben: Den Zweck von Klausi und wie er perfekt wirkt. Guggen Sie (ca 30 Minuten):

Der Film ist wirklich sehenswert.

Der Nazi erklärt seinen Standpunkt, aber alles und jedes Argument verliert an jeglicher Kraft, weil zuvor klargemacht wurde, daß unter Hitler und den nationalen Sozialisten 6 Millionen Juden vergast wurden. Da kann sich der extrem karikierte Heimatvereinvorsitzende danach noch ewig den Mund fusselig reden. Alles egal. Der Claim war abgesteckt.

DAS ist das rhetorisch Auffallende. EIN HINWEIS und alles andere, politisch Unerwünschte ist argumentativ ausgeschaltet. Man muß sich die Rede und Gegenrede mal reinziehen.

Auch sonst als Hetzefilm als Lehrfilm wirklich klasse. Ein Film, der Gewalt und Zerstörung fremden Eigentums legitimiert und feiert. Jud Süß ist, was den Hetzcharakter betrifft,  nichts dagegen, lol.

So ein Dreck ist selbst im Zwangsgeldglotz wirklich selten zu finden.

*

 

Relewanzen 171208: Es jeruselt. Trump erfüllt einen Auftrag. Wie entsorgt man nützliche Idioten? Bitcoin macht schönes Klima put.

*

Reise nach Jerusalem

Der von vielen Rechten als gute Alternative zu Hillary gesehene Trump entpuppt sich als das, was hier von mir schon bei seiner Wahl von Anfang an vertreten wurde: Er ist ausführendes Organ der Herrschenden. Alles andere würde „ABOUT 1“ widersprechen und -legen. Ich bin beunruhigt, daß ich recht habe.

Die Unsichtbaren zündeln wieder.

*

Die Entsorgung der FDP

 

FDP-Chef Lindner verliert dramatisch an Zustimmung

weltLÜGEN

Die FDP war binnem kurzen „überraschend“ (lol) hochgejubelt worden (wegen welcher Leistungen eigentlich?), allein, um der AfD Stimmen wegzunehmen. Nun wird der Mohr nicht mehr benötigt und kann gehen.

Die unsichtbaren Herrschenden haben ihr Hausmeisterteam wieder perfekt zusammengestellt. Gut, für die Öffentlichkeit gibt es noch ein wenig Theater für Schrumpfköpfe und Endhirne.

*

Zahlen verbrauchen Energie und CO2

Bitcoin ist eine sehr stromintensive Angelegenheit. im Moment verbraucht das Bitcoin-System soviel Energie wie Dänemark. Tendenz: stark steigend. Wenn das so witergeht wird 2019 der Energieverbrauch von den USA konsumiert und 2020 den der ganzen Welt.

MMnews

Heul ….

Früher hatten wir die Heilsarmee, heute haben wir die Klimaretter, lol. Die sind nur Fünftausendmal mal teurer. Man sollte die Klimaretter in die Rettungsboote (aus)setzen.

Und diejenigen, die einen Kleinwagen für eine Zahlenreihe hergeben, sollte man dazusetzen!

Wobei diese Betrugskiste (genauso gut könnte man abgekaute Fußnägel als „Währung“ verkaufen!) tatsächlich viel Energie verbraucht.

*

Relewanzen 171207: Die Tulpenzwiebel blüht wieder. Popkorn aus Bayern. Mich ekelt.

*

Der Kurs von Tulpenzwiebeln steigt wieder an

Wer steckt hinter dem neuen System? Und nein, ich schreibe es nicht.

Die Krypto-Manie kennt keine Grenzen mehr. Der Bitcoin stieg auf ein neues Hoch von über 12.700 $ / 10.700 €. 

MMnews

Wer tauscht seinen Kleinenwagen gegen eine Zahlenreihe? Das Märchen Hans im Glück erklärt das Problem.

*

Popkorn aus Bayern

Poppt in der Microwelle, schmeckt gefällig, besteht aber eigentlich nur aus lauwarmer Luft, künstlichen Aromen und recyceltem Edel-Geschwätz.

Markus Söder (CSU) spricht sich für eine strenge Flüchtlingspolitik aus und will die Gunst der AfD-Wähler zurückgewinnen. Zugeständnisse auf diesem Gebiet soll es bei Verhandlungen zur Großen Koalition nicht geben.

RT

Wie laberte der alberne Schrat noch früher:

Markus Söder hat mit einer Rede in Nürnberg überrascht. „Der Islam ist ein Bestandteil Bayerns“, sagte der CSU-Politiker. Jetzt weilt Söder im Urlaub – in der Türkei.

Abendzeitung 2012

Diese Popkornfiguren im Auftrag der Unsichtbaren kann man komplett vergessen.

Mich ekelt.

*

Relewanzen 171206: Gemeinsam wegen woanders. Aber Frankreich besser teilen. Geht nicht anders. Und Worte statt Brot.

*

Gemeinsam wegen woanders

Abendjogger in der südschwedischen Stadt Oskarshamn können ab sofort gemeinsam mit bewaffneten Polizisten joggen. Die Initiative wurde ins Leben gerufen, damit die Sportbegeisterten sich sicherer fühlen. Einer der Polizisten erklärt, dass die Bürger sich unsicher fühlen, weil sie sehen, was in anderen Ländern und Städten passiert.

RT

Früher lief man nicht ohne Mutti, wenn man klein war.

Die Initiative sei von „vielen lokalen Behörden, der Gemeinde, der Polizei und mehreren Laufgruppen“ konzipiert worden, erklärt der Polizist. Er fügt hinzu: „Ja, ich denke, es ist eine Vorsichtsmaßnahme und es ist wahrscheinlich auf das zurückzuführen, was im Rest der Welt passiert. Viele Orte sind sehr zerrissen, aber in Oskarshamn hat es keinen Anstieg der Kriminalität gegeben. Ich glaube, es hat mit der ganzen Welt zu tun.“

Die rennen in Oskarshamm mit der Polizei, weil was in anderen Ländern und Städten passiert? Weil in Ägypten eine Moschee ermordet wird?

Manchmal denke ich, die Schweden VERDIENEN unendlich die Prügel und fremdländischen Messer. Schon wegen Blödheit. Den Rest muß wohl eine Schweden-Mutti übernehmen. Und die Weicheier ausbrüten.

*

Frankreich teilen in Shariah und Rechtsstaat

Geht nicht anders:

Frankreich sollte geteilt werden: In einen Teil, in dem die Scharia gilt, und in einen mit französischen Gesetzen. Denn: „Die Vertreibung der extremsten Extremisten ist unmöglich, wenn wir einen demokratischen Rahmen beibehalten“, erklärt Prof. de Moliner.

Epochetimes

Der Kärcher bleibt in der Garage. Der unsichtbare Sarkozy hat dreist geblufft. Stattdessen wird über die Teilung des Landes schwadroniert.

SO geht Eroberung.

Die Berliner Ratte schaufelt uns diese Inkompatiblen in Massen herein (um das deutsche Volk fertig zu machen) und die Franzosen diskutieren bereits über die Verteilung ihres Landes an die Fremden.

Aber es geht kein Licht an.

Wer den Lichtschalter sucht, liest ABOUT 1.

*

Wenn der Kampf losgeht, fragt niemand die Klugscheißer

Worte statt Brot.

Der Rechtswissenschaftler Volker Rieble hält Bürgerwehren für zulässig. In „F.A.Z. Einspruch“ weist er auf seiner Ansicht nach falsche Vorstellungen vom staatlichen Gewaltmonopol hin.

 „Das deutsche Recht kennt eine Reihe punktueller Gewaltrechte gegen Menschen wie gegen Sachen, von einem Monopol kann keine Rede sein.“

Auch wenn diese Gewaltrechte als Individualrechte konzipiert seien, „sind sie kollektivierbar“, so Rieble.

„Was dem einzelnen erlaubt ist, darf er grundsätzlich in der Gruppe tun“, schreibt der Rechtswissenschaftler in seinem Beitrag. Das Sicherheitsbedürfnis der „einfachen“ Leute sei ernst zu nehmen.

Epochetimes

Wen interessiert das akademische Geschwätz?

Die Flut kommt immer höher und mehr und irgendwann knallt es eben. Dann sind andere Fachleute gefragt.

*