Kulturkritik. Prof. Sieferle: „Finis Germania“. Ein toter Grüner wird fertig gemacht! Keiner versteht, warum …!

*

Tanzen

Standard: Aus der Reihe!

.

Natürlich interessiert mich der buchgedruckselte Mist nicht die Bohne:

Linksgrüner Professor schreibselt Kram wie Finis Germania.  Umstritten, lol. Den blöden Krempel habe ich schon vor 22 Jahren zum Rührei in die Pfanne gehauen.

Interessant ist aber die Reaktion der linken volksverräterischen Mischpoke.

Sieferle kommt von dem grünen Milieu, scheint aber ein paar Erkenntnisse erlangt zu haben. ZB, daß die Migration Teufelszeug ist, Das hat er dann auch rumgeschrieben, der bunte Professor. Naiv. Glaubend, daß es Dinge wie Meinungsfreiheit gäbe.

Die medialen Volksverräter knallen ihm den Baseballschläger in den Nacken.

Wer nicht völlig verblödet ist ist, erkennt natürlich den Wahn. So auch der grüne Professor, der sich vor einem Jahr selber entleibt hat.

Die Witwe wundert sich nun. Das linke Millieu ortet den Professor nämlich in die Rechtradikale Ecke. Aus mit grünem Gekuschel.

Der Fall liegt klar: Jemand äußert sich gegen Migration und wird daher niedergemacht. DAS wünschen die 40 halt nicht.

(siehe „ABOUT“ – das elende antisemitiwitsche Hassspeachwerk auf diesem Blog.)

Die kritischen Linken merken nix, staunen nur. Kennen kein About.

Soll ich mich ärgern? Ach nö.

Kackt ab!

Eure Kinder werden Euch hassen!

(tyrion, kotz einfach in die gosse und gut is!)

 

*

 

 

Kleine Presseschau 170624: Haben sich Detse verdoppelt? Klausi läßt das Mausi nicht. Der Schuster hat Leistenprobleme. Gemeinsam kotzen mit Linken …?

*

Hat sich die Zahl der Deutschen verdoppelt?

… oh wie bunt …

 

Zahl der Verbrechen im Berliner Tiergarten fast verdoppelt

Lügenpresse Welt

Nicht unbedingt. Die Zahl der Verbrechen schon. Woran das liegen mag?

Vermutlich am Tiergarten.

Flut, Flut, Flut, … und alles wird gut!

Ihr Goldbürgerförderer Schulz (SPD).

Welche Vollidioten wählen denn noch die Schwarzrotgrünlinken Flutparteien? Und zahlen dann die Zeche?

Doch nur Komplettwahnsinnige.

*

Der Judenschuster schon wieder

Was mault der Schreiberjude in der WELT wieder herum?

In Berlin gingen wie jedes Jahr Palästinenser auf die Straße, um ihrem Hass gegen Israel zu frönen. Warum protestieren sie nicht gegen all die Toten in Syrien, Irak – und gegen den mörderischen IS?

Judenschuster in der Lügenwelt

Könnte das etwas damit zu tun haben, daß die Existenz Israels moralisch äußerst fragwürdig ist?

Wie kommen die lustigen Juden eigentlich dazu, sich das Land der Palästinenser einfach mal so anzueignen?

Ohne Klausi wäre der Coup nicht gelungen. Sag ich mal.

Weia, war das wieder antisemitisch!  Allerdings ist antisemitisch nicht gleichzusetzen mit falsch.

Ich kotze da gerne auch mal mit Linken gemeinsam.

*

Mehrheit vernagelt in der Kiste – Ein Text von Frankstein

*

Mehrheit vernagelt in der Kiste

(Von Frankstein)

DFB-Pokal künftig in Shanghai ? Der Wille ist schon da, nur fehlt noch die Mehrheit für einen Beschluß. So bleibt im Augenblick nur das Eichhörnchen, das mühsame Ernährung gewohnt ist. Chinas U-20-Nationalmannschaft wird Erfahrung in der deutschen Regionalliga Süd-West sammeln und gegen Worms, Ulm und Offenbach spielen. In Ulm, um Ulm und in DER Deutschen Kaiserstadt. Als würden deutsche Regionalkicker in der “ Verbotenen Stadt“ in China spielen. Es sind die Eichhörnchen, die auch dickste Eier knacken.

Aber hatten wird das nicht schon ?

Ganze Seminare weiblicher osteuropäischer Hochschulen sind geschlossen in den deutschen Arbeitsmarkt gewandert und fordern Quoten für die lebenslange Alimentation.

Das türkische Religionsministerium kommandiert seit Jahren schwule Offiziersanwärter zum Christopher-Day ab. Und afrikanische Warlords lassen ihre Freiwilligen-Bataillone Straßenkampf in Köln und Dortmund üben. Während deutsche Soldaten am Hindukusch den Kopf in den Sand stecken.

Der Wille der Bespielten spielt schon keine Rolle mehr und die Mehrheit kauert in der Kiste.

Wie man das ändern kann, zeigt aktuell unsere Regierung ; sie schnitzt sich eine Mehrheit. Obwohl, bei Gegenlicht betrachtet, das eher die Minderheit ist. Eine Zweidrittel-Mehrheit des Bundestages hat beschlossen, die der NPD die Parteienfinanzierung zu verweigern.

Also haben rund 450 Parlamentarier, die etwa 20% der Wahlberechtigten vertreten, mal eben das GG ausgehebelt. Ob Solon das wohl bedacht hat, als er dem Senat die demokratischen Regeln diktierte? Und war das Anlass für Archimedes Hebelgesetz?
Es geht auch leichter, die Regierung hat mal nebenbei den Einsatz von Staatstrojanern erlaubt. Das heißt, das GG durch Erlaß beseitigt. Wißt ihr nun, was auf euch zukommt?
Jens Spahn – schwuler US-Fernkämpfer- hat es angedroht“ WIR werden noch in diesem Jahrzehnt die “ rechtliche Öffnung für Alle ( Schwulen, Lesben und sonstigen Begierigen)“ sehen.“

Sein Wort in unser Ohr und Gottes Gedärm! Und die Mehrheit in der Kiste ? Im nächsten Jahr kann sie dort vermodern, zugenagelt und vergessen.

*

Kleine Presseschau 170623: Frisch gelebter Antisemitismus. Hier! Schließmuskelübungen für Doxe-Anfänger. Andere wohnen sich arm!

*

Haben manche Juden den Arsch echt so offen?

 

Ein ultraorthodoxer Mann will im Flugzeug nicht neben einer Frau sitzen. Die Holocaust-Überlebende verlässt ihren Platz auf Bitte des Personals. Später reicht sie Klage ein. Nun wird sie als „Heldin“ gefeiert.

Weltlügen

Schlimmer wäre es natürlich, wenn der Otto Doxe neben einer Nichtüberlebenden gesessen hätte.

In Maschinen der israelischen Fluggesellschaft El Al müssen ultraorthodoxe Juden künftig auch neben Frauen sitzen. Ein israelisches Gericht gab am Mittwoch der Holocaust-Überlebenden Renee Rabinowitz recht, die sich im Dezember 2015 auf einem Flug von New York nach Tel Aviv umsetzen sollte – weil ihr ultraorthodoxer Sitznachbar nicht neben einer Frau sitzen wollte.

Neben Business-Class sollten die israelischen Fluggesellschaften noch eine Arschloch-Class anbieten. Oh … es war ein Jude? … oh.  Peinliches Schweigen. Betreten.  Lieber ein paar Stolpersteine … Wo kann man hinten reinkriechen? In den Broder? Oder gleich in die Schusterei …?

Die Bundesregierung sollte jedem überlebenden Juden einen einzelnen Flieger mit Destination nach Wahl anbieten.  Schon zur Wiedergutmachung.

Oder als Purzelbaum.

Ich dachte schon, die Detsen sind voll bekloppt.

Ein hübscher Kom. dazu:

Naja, dass Problem mit den Ultras wird sich bald natürlich lösen. Wer nicht neben ein Frau sitzen kann, kann auch nicht auf ihr liegen, Fortpflanzung erledigt.

Dieses Pack ist mir zuwider. Als Feminist, versteht sich!

*

Sich arm wohnen!

 

Goldbürger – Schulz (SPD) mit Eigenfettgehalt erkennt das Problem:

Dass die Mieten in den letzten Jahren stärker gestiegen seien als die Einkommen, habe Folgen: „Immer mehr Menschen in Deutschland wohnen sich arm.“

Weltlügen

Die Deutschen wohnen sich arm. Selber. Wahnsinn. Die Mieten steigen nicht etwa durch die konkurrierende  eine Million Invasore-Nachfrage aus dem Orient oder Afrika?

Für einen einzigen der zigtausend übererwachsenen Fremd-Muffel wenden wir locker 5000 € im Monat auf, während der detse Rentner sich arm wohnt.

Die Detsen glauben den Mist.

Wer wählt solche bestens verdienende Arschlöcher? Von der Invasionsratte ganz zu schweigen?

Frau H. hats kapiert:

Frau H.
vor 6 Stunden
Die Überschrift dieses Artikels ist falsch. Es müsste heißen:“Immer mehr deutsche Menschen inDeutschland wohnen sich arm“ – weil die preisgünstigen Wohnungen über die Kommunen an unsere vielgeliebten Neubürger verramscht werden.
Ich habe mit niemandem Mitleid, der die üblichen Scheißparteien wählt und deshalb keine bezahlbare Wohnung mehr findet!
Wohnt Euch halt arm!
Bravo SPD – Schulz! Du hast das mit der Volksverarschung echt drauf!

*

 

 

Heerweg der Häßlichen endeckt?- Ein Text von Frankstein

*

Heerweg der Häßlichen endeckt?

(Von Frankstein)

Lobbycontrol fordert die Offenlegung “ legislativer Fußspuren“. Wie stellen die sich das vor, was sollen die Kamele denken, wenn abseits der ausgetretenen Pfade unendliche viele Trittspuren sichtbar werden? Das ganze Handelsgefüge bräche zusammen, Mäster stünden vor leeren Trögen und Schweine flüchteten ins All. Das Ende der Parteien und das Ende der parlamentarischen Dämokratie wäre vergleichbar mit deren Einführung.
Wissende wissen schon lange von den Trittspuren, wer nicht, muss nur hören und lesen.

“ SPD zeigt AfD-Landesvorsitzenden wegen Volksverhetzung an!“. Weil der “ Deutschland den Deutschen“ forderte. Hätte er Grönland den Grönländern gefordert, bekäme er den Amadeus-Preis. Bemerkenswert ist nicht die SPD-Anzeige, bemerkenswert ist die Reaktion darauf. Das sagt vieles- nein alles- über den Zustand dieses Dämokratie-Projektes. Die SPD selber hat ja nie die Spuren ihrer Trittsiegel verwischt. Und das sie Deutsche, die Recht und Freiheit im eigenen Vaterland fordern, was auch ausdrücklich vom GG verlangt wird, als Volksverhetzer anzeigt, zeigt den ganzen moralischen, ethischen und auch körperlichen Verfall dieser parasitären Moleküle. Der AfD ist zu verdanken, dass sie die häßlichen Wucherungen zur Offenlegung zwingt, die jetzt völlig hemmungslos ihren Eiter verspritzen.

Und Lobbycontrol will jetzt weitere Fußspuren aufdecken? Wohin soll das führen? Dieses Land würde in Blut und Eiter ertrinken.

*

„Deutschland den Deutschen!“ ist nach SPD-Aufassung Volksverhetzung.

*

Das Land ist tot

Man fällt um. Wem soll Deutschland denn sonst zustehen (gehören)? China den Chinesen, Frankreich den Franzosen! Ja was denn sonst?

Die SPD ist offenbar der Auffassung, daß Deutschland den Anderen, Fremden, Nichtdeutschen gehören soll. Und jetzt schreien ausgerechnet die größten Volksverräter ganz laut: „Volksverhetzung!“.

Das ist enorm geisteskrank. Nein, die sind nicht krank, die wollen unser Land und unser Volk zerstören.

Wer wählt sowas?

*

Kleine Presseschau 170622: Boris ist pleite. Draghi nie! Nur das Vieh. Orban mit Schwimmweste? Und ein Irrer im Rollstuhl – nein, nicht DER!

*

Boris ist pleite

Er soll mal 40 Millionen oder so gehabt haben. Seine Steuern hat er lieber im Ausland gezahlt. Geht mich also nichts an, obwohl ich ihn verstehe.

Offenbar gehört er zu den Leuten, die glauben, sie könnten mehr ausgeben, als sie einnehmen.

Das meint Drucksack Draghi auch, aber der kann sich seinen Geldbedarf auf Kosten der Deutschen selber drecken. Und Draghi (aus dem Stall Goldman-Sachs – das sollen allerdings Juden sein – ) folgt einem gezielten dreckigen Plan. (Näheres ansatzweise unter About). Das kann Boris nicht. Sich das Zeug einfach drucken.

Seine kaputten Knochen sind allerdings unpfändbar. Die bleiben ihm.

Bei Lilly bin ich nicht so sicher, aber das ist mehr was für „Vitzlis Goldene Postille“.  (Bleibt sie bei ihm, würde ich auf einige gut gebunkerte Reserven tippen.  Eher unwahrscheinlich).

Schadenfreude? Nö. Wozu.

Beckers Rechtsanwalt Christian Schertz erklärte dazu am Abend: „Das Verfahren betrifft ein Darlehen, das Herr Becker binnen eines Monats in voller Höhe zurückgezahlt hätte.“

GMX

Hätte? Was ist das für ein Käse?

*

Orban, oh je!

Orban statt Ratte. Bei dem Sohn der so geborenen Frau Schnur.

Das ist ein wenig irritierend. Auch mit den Enkeln der Ex-Frau Schnur, nein Frau Ex-Schnur, naja, egal, soll es schwere Probleme gegeben haben. Irgendwie scheint das viel kaputt in den gewissen Pfälzer Familienverhältnissen.

Vielleicht schwemmt Draghis unendlich gedruckte Euroflut den ganzen Saftladen verdienterweise einfach weg. Für Orban wünsche ich mir eine bereit liegende Rettungsschwimmweste.

Der Rest soll ersaufen.

*

Ein Irrer

Professor Stephen Hawking hat die führenden Nationen der Welt aufgerufen, innerhalb von 30 Jahren eine Mondbasis aufzubauen. Zudem sollten Menschen bis zum Jahr 2025 zum Mars geschickt werden, forderte der Wissenschaftler. „Die Erde ist in so vielen Bereichen bedroht, dass es für mich schwierig ist, noch positiv zu denken“, sagte er. „Die Ausbreitung im Weltraum ist das Einzige, was uns noch retten kann.“

Lügenpresse

Klar, 9 Milliarden Menschen finden Versorgung auf Mond und Mars. Dort wimmelt es vor Sauerstoff und Wasser und Rohstoffen und Spinat.

Warum sollte es nicht möglich sein, stattdessen einfach eine hohe Mauer um Europa zu bauen? Die DDR hat es doch – wenn auch in die verkehrte Richtung – vorgemacht. Wer die Mauer erklimmt, wird von den Linken erschossen.  Wie in der DDR auch. Nur umgekehrt, die Bevölkerung schützend.

Der Andrang wird schnell nachlassen.

Aber man will die Millionen kulturfremder Menschen aus Afrika und dem islamischen Orient zu den deutschen Sozialämtern locken.  Warum kann man ansatzweise in „ABOUT“ lesen.

*